mobiler VECTOR VS für Sitzeinbau    

 

 

 

Pneumatisches Seilhubgerät VECTOR VS für Lasten bis 388 kg

 

Das Druckluft-Seilhubgerät VECTOR VS dient zur handgeführten Bewegung von Lasten aller Art. Die Handhabung ist durch eine ergonomisch gestaltete Bedieneinheit sehr einfach.

VECTOR VS für Scheiben

Der VECTOR VS stellt eine wirkungsvolle Entlastung der Mitarbeiter beim Heben, Drehen und Versetzen von mittleren und schweren Lasten dar und v

 

erringert somit die Gefahr von Personalausfällen in Folge von Krankheit und Verletzungen. Mit einem Hub von 1.000 bis 3.000 mm und einer maximalen Tragfähigkeit von 58 bis 388 kg bietet der VECTOR VS dabei Handhabungslösungen für ein breites Spektrum von Anwendungsfällen.

 

Der VECTOR VS ist sauber und wartungsarm. Durch das verwendete Material sowie eine ölfreie Abluft wird ein Einsatz unter Reinraumbedingungen sowie in allen Ex-Schutzklassen möglich.

 

Mit einem Geräuschpegel von weniger als 65 dB (A) stellt der VECTOR VS keine Lärmbelastung für die Mitarbeiter dar. Eine Sicherheitsbremse verhindert das unkontrollierte Hochschnellen des Seils nach Abfallen der Last. Außerdem verhindert ein Überlastschutz Geräteschäden durch Überladen des Handhabungsgerätes.

 

Entsprechend den Einsatzbedingungen stehen verschiedene Möglichkeiten der Steuerung (Auf-Ab-Steuerung, Balancier-Steuerung) zur Verfügung.

 

Je nach Bedarf wird der VECTOR VS an einer Laufschiene oder einem drehbar gelagerten Schwenk-Knick-Ausleger montiert. Somit läßt sich das Handhabungsgerät in nahezu jeden Hallenaufbau einfügen.

 

Verschiedenste Greifmittel-Lösungen – wie Außenspanngreifmittel, Hakenlösungen, Innenspanndorne sowie Vakuum- oder Magnet-Greifmittel – können auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Sie lassen Spielraum für eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten.

 

Aufbau und Arbeitsweise des pneumatischen Seilhubgerätes

Das Seilhubgerät besteht aus einem Zylinder mit seitlichen Abdeckungen. Darin ist die Kugelumlaufspindel stationär montiert. Auf der Spindel bewegt sich der Rollenaufbau, welcher aus der Rolle, der Kugelumlaufmutter und dem Axiallager besteht. Über das Axiallager ist der Kolben mit dem Rollenaufbau verbunden.

 

Das pneumatische Seilhubgerät wird mit Druckluft betrieben. Durch ein externes Steuerventil wird diese gesteuert. Sie tritt durch eine einzige Bohrung in der Abschlusskappe in den Zylinder ein oder aus ihm heraus. Durch die Druckluft wird eine seitliche Bewegung des Kolbens hervorgerufen. Bei Druckanstieg drückt der Kolben gegen das Axiallager, bewegt die Rolle seitwärts und das Lastseil rollt sich auf. Eine Aufwärtsbewegung von Lastaufnahmemittel und Last erfolgt. Bei sinkendem Druck rollt sich das Seil durch das Eigengewicht der Last wieder ab.

 

Steuerungen:

Für das Druckluft-Seilhubgerät VECTOR VS stehen mehrere Steuerungen zur Verfügung. Neben der Auf-Ab-Steuerung bietet IHF-JUNGENTHAL eine Balancier-Steuerung sowie eine Balanciersteuerung mit automatischer Lastgewichtsspeicherung an.

Auf-Ab-Steuerung (AS):

Die klassische Auf-Ab-Steuerung ist ein pneumatisches System, bei dem der Hubantrieb des VECTOR VS durch das Betätigen eines der beiden Taster am Analogventil aktiviert wird. Die Geschwindigkeit der Hub- oder Senk-Bewegung wird mit der Intensität des Tastendrucks bestimmt.Zudem erlaubt der pneumatische Hubantrieb in einem gewissen Bereich ein Bewegen der Last ohne Betätigen der Taster.

 

Balancier-Steuerung (BS):

Die Balanciersteuerung ermöglicht genaue vertikale Bewegungen ohne zusätzliches Betätigen von Steuerelementen. Das pneumatische Regelsystem stellt sich durch das Ein- bzw. Ausschalten eines Lastspeichers auf die vorbelegten Werte für das be- oder entlastete Handhabungsgerät ein. Die Voreinstellung des Lastspeichers erfolgt über einen leicht zugänglichen Druckregler. Das Ein-/Ausschalten des Lastspeichers kann mit dem Spannen und Lösen eines pneumatischen Greifmittels verknüpft werden.

 

Balanciersteuerung mit automatischer Lastgewichtsspeicherung (BS-AL):

Die Last wird zunächst über den Taster „Auf“ angehoben. Sobald die Last schwebt, speichert diese Balanciersteuerung automatisch das aktuelle Lastgewicht. Die Last kann nun über den gesamten Hebebereich balanciert werden. Wird sie nun – beispielsweise durch Absetzen auf der Unterlage – von der Aufnahme entfernt, schaltet sich die Balanciersteuerung automatisch wieder in den Leerlauf zurück. Dadurch können beliebig viele unterschiedliche Lastgewichte angehoben werden.

 

Mit Hilfe der Balanciersteuerungen lassen sich Lastgewichte präzise und ohne nennenswerten Widerstand heben, senken und bewegen.

 

Geräteauswahl

Der VECTOR VS ist je nach Tragfähigkeit in drei verschiedenen Ausführungen einsträngig, zweisträngig oder als Tandem-Ausführung erhältlich.

 

 

Typ

Ausführung

Tragfähigkeit

[kg]

Hub

[mm]

 Æ

[mm]

Eigengewicht [kg]

 

 

 

 

 

 

VS   68-2032

A

58

2032

165

23

VS   90-3048

A

78

3048

254

28

VS 147-2032

A

124

2032

254

28

VS 158-2032

A

136

2032

254

28

VS 227-2032

A

194

2032

254

50

 

 

 

 

 

 

VS 181-1524

B

180

1524

254

30

VS 294-1016

B

248

1016

254

30

VS 317-1016

B

272

1016

254

30

VS 453-1016

B

388

1016

254

52

 

 

 

 

 

 

VS 181-3048

C

155

3048

254

56

VS 294-2032

C

248

2032

254

56

VS 317-2032

C

272

2032

254

56

VS 453-2032

C

388

2032

254

100

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tragfähigkeit bei 6 bar Betriebsdruck

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com